Startseite - OpenErotik.comErotik DVD RSS Feeds

MATERIALKUNDE:

TOYS

Cyberskin:

TOPCO-Sales thermaler Plastik-Kunststoff in stabilisierter Schaumform.In der Fachsprache nennt man das Material "Thermoplastisches Elastomer". Cyberskin hat hautähnliche Eigenschaften: es ist weich, dehnbar, leicht porig und erwärmt sich schnell. Das Material bedarf jedoch sehr viel Pflege. Es gibt dafür einen speziellen Puder ( Talkum), der dem Lovetoy zumeist beigelegt wird.
Bei diesem Material kann es aufgrund der chemischen Weichmacher zu allergischen Reaktionen kommen und es fettet leicht nach. Daher sollte bei häufigerem Gebrauch ein Kondom verwendet werden.

Ultra Realistic:

Auch UR2, UR3 oder Ultra Skin-Material genannt. Es handelt sich um einen schaumstoffartigen Kunststoff und es zählt zu der Gruppe der sog."Skin-Materialien". UR ist die Abkürzung für Ultra Realistic des Herstellers Doc Johnson. Es wird hauptsächlich für die Herstellung von Masturbatoren und Dildos verwendet. Die Toys sind wesentlich massiver, schwerer und haltbarerund auch realistischer als Cyberskin. Das Feeling und die Dehnungseigenschaften sind kaum noch von denen eines echten Geschlechtsteiles zu unterscheiden. UR3 Produkte sind in ihren Materialeigenschaften für Kunstvaginas die derzeit besten auf dem Markt. Aber auch hierbei sollte bei häufigem Gebrauch aufgrund der verwendeten Lösungsmittel für die Produkte, aus gesundheitlichen Gründen ein Kondom verwendet werden.

Nature Skin:

Eigenentwicklung eines hautähnlichen Materials des Herstellers Orion. Es gilt als nicht ganz so hochwertig wie Cyberskin, weil der typische Geruch des chemischen Kunststoff-Weichmachers etwas stärker hervortritt. Bei häufigem Gebrauch sollte aus gesundheitlichen Gründen auch hier ein Kondom verwendet werden.

Love Clone

Die Produkte aus diesem Material werden in Hongkong hergestellt. Es ist ein relativ teures, hochwertiges Material, welches gelegentlich in Dildos und Vibratoren zu finden ist, aber vorwiegend zur Herstellung von Lustpuppen für die Gestaltung des Mund-Rachen-Bereiches und die Geschlechtsteile verwendet wird. Es hat insgesamt ähnliche Eigenschaften wie Cyberskin.
Es dünsten aber ebenfalls chemische Weichmacher aus, die einen starken Geruch verbreiten.
Bei mehrmaligem, wöchentlichen Gebrauch sollte daher aus gesundheitlichen Gründen ein Kondom verwendet werden.

Love Clone 2

Nachfolger-Material mit verbesserten Eigenschaften. Es riecht nicht mehr so stark und fettet kaum noch nach. Die Oberfläche ist glatter und geschmeidiger. Dennoch sollte auch hier bei häufigem Gebrauch ein Kondom verwendet werden.

Jelly, Jel-Lee

Es handelt sich hierbei um einen biegsamen Kunststoff (PVC), der mit einer Mixtur an chemischen Weichmachern versetzt wird. Er  wird vielseitig eingesetzt und  hat einen markanten Geruch. Empfohlen wird daher das Produkt zunächst einmal für ein paar Tage an die frische Luft zu setzen, bevor man es gebraucht. Es ist in jedem Fall angebracht ein Kondom zu verwenden.

Silikon

Die Produkte bestehen aus Silikonkautschuk, welches aus natürlichen Rohstoffen gewonnen wird. Es wird aus Sand und Kohle auf synthetischem Wege hergestellt und gilt als Naturprodukt. Es ist ein weiches, hautfreundliches, glattes Material, welches die Körpertemperatur annimmt und die Wärme hält. Die Produkte gelten zudem als hygienisch, da sie sich gut und einfach reinigen lassen. Wichtig: Silikon verträgt sich nicht mit anderem Silikon, d.h. es sollte für die Produkte kein silikonhaltiges Gleitgel verwendet werden!
Echtes Silikon ist gesundheitlich unbedenklich, aber bei billigerem Silikon wird zusätzlich ein chemisches Lösungsmittel verwendet. Daher wird vorsichtshalber bei häufigerem Gebrauch auch hier die Verwendung eines Kondoms empfohlen.

Latex:

Echtes Latex ist ein natürlicher und somit sehr teurer Rohstoff. Das Material ist sehr angenehm, sich schnell erwärmend und weich.Hochwertiger Naturlatex wird auschließlich in Europa produziert. Latex hat eine sehr feine Struktur, läßt sich gut reinigen und gilt als hygienisch. Aus Kostengründen wird bei der Herstellung von Toys meist nur die äußere Hülle aus Latex hergestellt, der Kern ist aus PVC. Latex ist ungiftig und enthält keine gesundheitlich bedenklichen Substanzen.
Vorsicht ist allerdings bei Latex-Allergikern geboten- allergische Reaktionen, wie Hautreizungen und Schwellungen können auftreten.
Wichtig: keine Verwendung scharfer Reinigungsmittel und keine Verwendung von Massageölen, da diese den Stoff auflösen können!

Schaum-Kunststoff (PUR)

Sehr billiges Material, welches im schaumförmigen Zustand in eine Form gespritzt und dann aushärten soll. PUR ist ein lange gasender Stoff, der leider häufig zu Hautreizungen und allergischen Reaktionen führt. Er wird für die Herstellung von Dildos und Vibratoren eingesetzt.
Es sollte in jedem Fall beim Gebrauch ein Kondom verwendet werden.
Wichtig: Das Material wird durch Massageöle zerstört!

Hartplastik, Hart PVC

PVC gibt es generell in harter und weicher Form. Hartplastik wird zumeist für die Herstellung von Vibratoren verwendet,da auf diese Weise die Vibration hervorragend übertragen wird. Ein Nachteil ist wiederum die hohe Geräuschentwicklung.
Auch bei diesen Produkten wird bei häufigem Gebrauch die Verwendung eines Kondoms empfohlen.

Gummi

Billigdildos bestehen oft aus Gummi. Der Werkstoff ist schwer, porös und leider sehr schwer sauber zu halten. Sekrete, Gleitmittel und Schmutz setzen sich schnell auf der Oberfläche ab. Der Vorteil dieser Produkte ist die gute Beweglichkeit, der Nachteil ist der unangenehme Geruch.
Wichtig: für Allergiker sind diese Produkte ungeeignet!
Es sollte bei jedem Gebrauch ein Kondom verwendet werden!

Acrylglas/Plexiglas

Das Material wird für sog. Crystaltoys eingesetzt. Es ist ein harter, durchsichtiger Plastik-Werkstoff. Es gilt als hygienisch und geruchsarm. Als Vibrator überträgt er die Vibration hervorragend. Es läßt sich leicht reinigen  und es sind keine gesundheitlichen Bedenken bekannt.
Lediglich bei sehr häufigem Gebrauch wird die Verwendung eines Kondoms empfohlen.

 

Dessous| Kleider

Polyamid (PA):

Synthetisch hergestellte, langkettige aliphatische Polyamide werden auch Nylon genannt. Sie sind die ältesten, wirklich brauchbaren synthetischen Fasern und gehören auch heute noch zu den bedeutensten Kunstfasern.Sie werden hauptsächlich zur Herstellung von Textilien verwendet.
Ihre positiven Eigenschaften sind: die Fasern sind leicht färbbar, elastisch, knitterfrei und reißfest.

Polyester:

Gehört ebenfalls zur Gruppe vollsynthetischer Faserstoffe und wird im Schmelzspinnverfahren hergestellt. Polyesterfasern sind 100% nassfest und haben hohe elastische Eigenschaften. Die Fasern finden eine vielseitige Verwendbarkeit für alle Arten von Stoffen in der Damenoberbekleidung.

Polyurethan (PU):

Gehört ebenfalls zur Gruppe synthetischer Faserstoffe, die aus linearen Makromolekühlen bestehen und wird ebenfalls im Schmelzspinnverfahren gewonnen. Es weist eine hohe elastische Biegesteifheit und Chemikalienbeständigkeit auf. Eingesetzt werden die Fasern beispielweise im Bereich der Miederwaren und Badebekleidung sowie bei Strümpfen und Stretchbekleidung. Bekannte Markennamen sind u.a. Elastan und Lycra

Elastan:

Fasern, die aus mindestens 85% segmentiertem Polyurethan bestehen. Es wird als Filamentgarn ausgesponnen und verfügt über eine äußerst hohe Elastizität und Dehnung ( bis zu 700%), gute Reißfähigkeit, gute Anfärbbarkeit und Waschbarkeit. Es wird häufig für die Herstellung von Miederwaren, Badebekleidung und Strümpfen verwendet. Dabei wird Elastan fast nie in Reinform verwendet, sondern immer in Fasermischungen.

Baumwolle:

Es ist der bedeutenste Textilrohstoff der Welt. Er nimmt einen Anteil von 50-60% an der gesamten Textilproduktion ein. Vorteile des Materials sind vor allem die hohe Feuchtigkeitsaufnahme und Reißfestigkeit. Baumwolle kann bis zu 20% des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen.

Viskose:

Gilt als die wichtigste Kunstseide und Cellulose-Faser. Das Material wird oft für Kleider und Futterstoffe eingesetzt. Chemisch betrachtet gehören Viskosefasern zu den Cellulose-Fasern und sind demnach mit der Baumwolle verwandt, die zu 90% aus Cellulose besteht. Der Stoff wird in einem aufwendigen Verfahren in mehreren Schritten hergestellt.

Sommer
Zahlung per LastschriftZahlung mit MasterCardZahlung mit Visa SofortbezahlungVersand mit UPSVersand mit Deutsche Postjugendschutzprogramm.de